Aktuelle Testberichte

Vileda EasyWring UltraMat im Vergleich

Vileda EasyWring UltraMat im TestDer Vileda EasyWring UltraMat besitzt eine Wischmatte mit Noppenstruktur, um fest haftenden Schmutz besser entfernen zu können. Der Wischbezug besteht aus Mikrofasern, die laut Herstellerangaben auch Fettverschmutzungen aufnehmen. Der zugehörige Eimer besitzt eine Powerschleuder, um die Feuchtigkeit ohne Bücken zu regulieren. Wir haben den Vileda Wischer ausgiebig getestet.

Verpackung und Lieferumfang

Der Originalkarton enthält ein komplettes Wischsystem, das wir sofort nach Erhalt auspackten: ein doppelt ausziehbarer Teleskopstiel mit Wischmatte und Microfaser-Bezug, dazu der passende Eimer mit Rotationsschleuder zum Entwässern des Bezugs. Bedient wird das Wring-System mit einem am Eimer angebrachten Fußpedal. Auch eine Beschreibung mit Bildern liegt bei.
61l2pi-JnUL._SL1500_

Design und Verarbeitung

Die Kombination von Rot und Dunkelgrau gefällt uns gut. So kommt Farbe ins Spiel, ohne dass es insgesamt allzu bunt wird. Eimer und Wischer besitzen dieselben Farbtöne, so sind sie auf dem ersten Blick als Set erkennbar. Auch die ovale Eimerform sieht gut aus.
81J62j-hf0L._SL1500_

Solide Qualität

Nach dem Auspacken und Montieren prüften wir die Material- und Verarbeitungsqualität aller Elemente. Wir betätigten ausgiebig das Fußpedal der Rotationsschleuder und stellten fest, dass das System einwandfrei funktioniert und einen soliden Eindruck macht. Auch die Wischmatte lässt sich leicht zusammenklappen, die Mechanik erscheint stabil. Einen nur leicht wackligen Eindruck macht der Teleskopstiel, der immerhin an zwei Stellen verschraubbar ist. Insgesamt wirken aber alle Einzelteile so robust, dass wir ihnen einige Jahre Nutzungsdauer durchaus zutrauen.

Ausstattung und Funktionalität

Das Powerschleudersystem mit Fußpedal hat uns schon im Kaufprozess sehr angesprochen. Man betätigt einfach mit dem Fuß den Klappmechanismus an der Wischmatte, diese klappt dann zusammen. Der Mikrofaserbezug bleibt dabei an der Wischmatte hängen, er kann zuerst ins Wasser getaucht und dann in die Schleuder gesteckt werden. Beim schnellen Betätigen des Fußpedals dreht sich das Schleudersystem laut Herstellerangaben mit bis zu 1000 Umdrehungen pro Minute – das konnten wir zwar nicht zählen, doch die Angabe kommt in etwa hin.
91hG94amLaL._SL1500_

Spritzschutz, Teleskopstiel und Noppenmatte

Schmutz und Wasser werden auf diese mit Wucht in den Eimer geschleudert. Ein Spritzschutz sorgt dafür, dass keine Wasserspritzer nach außen gelangen. Auch das funktioniert einwandfrei. Der zweifach verstellbare Teleskopstiel sorgt dafür, dass der Wischer sich beinah jeder Körpergröße anpasst. Bei Personen von über 1,80 m dürfte es allerdings etwas schwierig werden, da eventuell die Länge nicht reicht.

Eine weitere Besonderheit bildet die Noppenstruktur der Wischmatte. Diese soll dabei behilflich sein, den Schmutz bodenschonend aber effektiv von den Flächen zu schrubben: eine gut Idee, die wir unter dem Aspekt “Reinigungswirkung” noch einmal genauer unter die Lupe nehmen.
51zi5jGFKmL

Handhabung & Komfort

Wir freuten uns schon beim Auspackenauf die regelmäßige Verwendung unseres neuen Wischers und wurden insgesamt nicht enttäuscht. Am Anfang benötigten wir allerdings etwas Übung, um das System beherrschen zu lernen, darum kamen wir nicht darum herum, uns öfter mal zu bücken. Schon nach ein paar Tagen waren wir allerdings echte Wischprofis und mussten kaum noch mit den Händen nachhelfen. Die bebilderte Beschreibung hat uns auf dem Weg dahin ganz gut geholfen.
71Dh93M2yzL._SL1500_

Maximalfüllung beachten

Wenn die Wischmatte am Stielende ein etwas höheres Gewicht besäße, dann könnten wir sie wahrscheinlich noch besser auseinanderklappen. Gut finden wir, dass man mit Hilfe des Fußpedals den Wassergehalt der Mikrofasern recht genau dosieren kann: Durch schnelles Treten kommt die Schleuder richtig in Fahrt und macht den Wischer besonders trocken. Dabei vibriert der Eimer allerdings recht kräftig mit, also besser die Maximalfüllung beachten, damit es nicht spritzt!

Der Wischer ist leicht und handlich, unser Vorgängermodell war nicht ganz so einfach zu handhaben. Damit können wir auch unser großes Wohnzimmer inklusive Küche und Flur wischen, ohne dass es zu anstrengend wird. In die Raumecken kommen wir auch gut damit, nur auf unserer leicht gewendelten Treppe wird es etwas eng: Die schmalen Winkel an den Stufen müssen wir mit einem Lappen nachwischen.

Reinigungswirkung

Die Reinigungswirkung unseres neuen Vileda EasyWring UltraMat Wischsystems hat uns überzeugt. Die Noppen auf der Unterseite der Wischmatte tragen dazu bei, dass wir auch mit wenig Druck fest haftenden Schmutz vom Boden entfernen können. Die Mikrofasern nehmen außerdem den Schmutz sehr gut auf, ganz gleich, ob es sich um Fett oder Haare handelt. Natürlich sollte man den Boden vorher fegen!

Der Mikrofaserbezug kam nach mehrmaligem Einsatz bei 60 Grad in unserer Waschmaschine und wurde dabei wieder schön sauber. Einige Monate später duftete er allerdings nicht mehr so gut, zum Glück lässt er sich ganz einfach ersetzen.

Wir säubern sogar unseren empfindlichen Parkettboden regelmäßig mit diesem System, denn es ermöglicht nebelfeuchtes Wischen ohne mechanische Belastung für das Holz. In der Küche hingegen können wir mit viel heißem Wasser arbeiten – in beiden Fällen wird alles gut sauber.
91mXDjscfHL._SL1500_

Lebensdauer

Auch wenn wir dem Teleskopstiel zu Anfang etwas misstrauisch gegenüberstanden, er hält auch noch nach sechsmonatiger intensiver Nutzung. Auch der Mikrofaser-Bezug verliert durch die Maschinenwäsche nicht an Reinigungskraft, wir haben ihn aber aus hygienischen Gründen inzwischen ersetzt.

Das Schleudersystem ist weiterhin funktionstüchtig, obwohl wir es sehr intensiv genutzt haben. Das extrem schnelle Schleudern nützt uns sehr zur Reinigung unseres Parkettbodens, darum muss das System bei uns eine hohe Leistung bringen.

Kleine Tipps

* Das System ist kompatibel mit den Ultramat Bezügen von Vileda.
* Im Baumarkt oder der Drogerie gibt es Ersatzstiele für den Wischer.
* Stecken sie den Wischer möglichst tropfnass in die Schleuder, so funktioniert das System am besten.

Vorteile:
+ Komplettsystem aus Wischer, Eimer und Schleuder
+ Rotationssystem mit bis zu 1000 Umdrehungen pro Minute
+ Auswringen und Wischen beinahe ohne Bücken
+ zweifach verstellbarer Teleskopstiel
+ bodenschonende Reinigungsnoppen auf der Unterseite der Wischmatte
+ Mikrofaserbezug maschinenwaschbar
+ kompatibel mit Ultramat Bezügen von Vileda
+ angenehmes Design in Rot und Dunkelgrau

Nachteile:
– Teleskopstiel für über 1,80 m Körpergröße zu kurz
– Anfänger benötigen einige Übung
– Wischmatte könnte eventuell etwas schwerer sein
91P7MdbjieL._SL1500_

Fazit

Der Vileda EasyWring UltraMat ist uns im Laufe der Zeit ans Herz gewachsen. Am Anfang hatten wir ein paar Gewöhnungsprobleme, doch jetzt müssen wir uns beim Wischen nur noch selten bücken, um das System in Gang zu bringen. Die Schleuder ermöglicht uns sogar nebelfeuchtes Wischen auf Parkett, und das mit wenigen schnellen Tritten auf dem Fußpedal. Die Noppen auf der Unterseite der Wischmatte helfen uns dabei, den Boden ohne besonderen Kraftaufwand wirklich sauber zu bekommen. Die Reinigungswirkung empfinden wir als sehr gut, und sie lässt auch nicht nach, wenn der Mikrofaserbezug mehrmals in der Waschmaschine war. Wir vergeben 5 von 5 Punkten!

Video


Ähnliche Beiträge